Annegret Rahlf mit einer “Waldweihnachts-Fondanttorte”

Rezept für eine Torte von 28 cm Durchmesser:

 

Die Torte besteht aus zwei verschiedenen Torten, die übereinander gestapelt werden.

Die größere Torte ist eine Zimt-Milchreis-Torte mit Früchten, die kleinere ist im Prinzip ein Stollen.

 

Große Torte

 

Für den Boden:

470 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser

400 g helles Weizenmehl

240 g Zucker

75 ml Rapsöl

  1. 15 g Backpulver

1 TL Vanillezucker

1 Prise Salz

1 große Messerspitze Natron

45 g Speisestärke

1 TL Zimt

 

Milchreisfüllung

1,5 l Mandelmilch

130 g Milchreis

3 TL Speisestärke

1 Vanilleschote

50 g Zucker

 

Apfelmus

2 große säuerliche Äpfel

etwas Zucker

 

Pflaumen

6 Pflaumen

 

Sahne

200 ml vegane Schlagsahne (z.B. Soyatoo)

1 Pck. Sahnesteif

1 TL Vanillezucker

 

Kleine Torte

360 g Weizenmehl

1,5 EL Sojamehl

185 ml Pflanzenmilch

75 g gemahlene Mandeln

90 g Margarine

75 g Zucker

½ Würfel Hefe

70 g Rosinen

70 g Marzipan

1 Prise Salz

 

Dekoration

 

Ganache

400 g vegane Schokolade (zartbitter)

200 g vegane Schlagsahne

 

Fondant

1000 g Weiß

250 g Braun

500 g Grün (jeweils 250g helleres und dunkleres Grün)

500 g Blau

100 g Gelb

 

Außerdem

Schneeflocken aus Esspapier (wer einen Ausstecher hat, kann sie natürlich auch selber machen)

Weiße Zuckerschrift

Ausstecher in Waldtierformen

 

Große Torte

 

Boden

Die trockenen Zutaten in eine Schüssel sieben und vermischen. Dann das Mineralwasser und das Öl hinzugeben und zu einem Teig vermengen.

Eine normale Springform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben.

Bei 170*C ca. 40 Min. backen (Stäbchenprobe machen!).

Boden gut auskühlen lassen.

 

Milchreisfüllung

Die Mandelmilch zum Kochen bringen. Dabei stetig umrühren, damit sie nicht anbrennt. Den Milchreis und den Zucker dazugeben und ca. 45 Min. kochen, bis der Reis weich ist und nicht die ganze Milch aufgesogen hat. Immer wieder umrühren!

In einer kleinen Schüssel etwas Milch mit der Stärke vermischen. Den Topf von der Heldplatte nehmen und unter Rühren die Stärkemischung dazugeben und untermischen. Dann noch einmal aufkochen, sodass der Milchreis schön andickt. Den Inhalt der Vanilleschote mit einem Messer herauskratzen und mit dem Milchreis vermengen Die fertige Mischung in eine große Schüssel geben und ein Stück Frischhaltefolie drauflegen, sodass möglichst wenig Luftblasen darunter sind. So bildet sich beim Abkühlen keine Haut auf dem Reispudding.

 

das Apfelmus

Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit einem Esslöffel Wasser und dem Zucker in einen kleinen Topf geben und kochen, bis die Äpfel fast vollständig zerkocht sind. Abkühlen lassen und darauf achten, dass das Mus nicht zu viel Flüssigkeit hat. Sonst gegebenenfalls bei schwacher Hitze weiter erwärmen und umrühren, sodass noch etwas Wasser verdampfen kann.

 

die Pflaumen

Die Pflaumen waschen, entkernen und in feine Scheiben schneiden.

 

die Sahne

Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und Vanillezucker unterrühren. Die Sahne bis zum Verwenden im Kühlschrank lagern.

 

Nachdem alle Komponenten ausreichen abgekühlt sind, kann die Torte zusammengesetzt werden. Dafür benutzt man am besten einen verstellbaren Tortenring.

Den Boden horizontal in drei dünne Böden teilen. Den ersten Boden in den Tortenring legen und mit der Hälfte des Reispuddings bedecken. Das Apfelmus darauf geben und verteilen, dann mit der Hälfte der Sahne genauso verfahren. Den zweiten Boden und die zweite Hälfte des Reispuddings mit den Pflaumen belegen und den Rest Sahne darauf verteilen. Mit dem dritten Boden abschließen.

Über Nacht im Kühlschrank lagern.

 

Kleine Torte

Mehl, Sojamehl, Zucker, Rosinen, Mandeln, Salz und Margarine in einer Schüssel vermengen. Die Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen. Dann zu den restlichen Zutaten geben und zu einem Teig verkneten. Das Marzipan in kleine Würfel schneiden und unter den Teig heben. Diesen abgedeckt ca. eine Stunde gehen lassen.

Eine kleine Springform mit Backpapier auskleiden und den Teig hineingeben. Bei 180*C ca. 40 Min. backen.

Den Stollen auskühlen lassen und aus der Form lösen.

 

Dekoration

Ganache

Die Schokolade in kleine Stücke hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne erhitzen und die Schokolade damit bedecken. Das Ganze ca. 5 Minuten stehen lassen und dann zu einer homogenen Masse verrühren.

Über Nacht auskühlen lassen.

 

Fondant

Falls die Farben des Fondants nicht dem Gewünschten entsprechen, ggf. mit Lebensmittelfarbe nachfärben (Achtung, der Fondant wird dadurch weicher und schwerer zu verarbeiten!).

 

Außerdem

 

Schneeflocken aus Esspapier (wer einen Ausstecher hat, kann sie natürlich auch selber machen)

Weiße Zuckerschrift

Ausstecher in Waldtierformen

 

Die über Nacht ausgekühlten Torten mit Ganache bestreichen.

Die kleine Torte mit blauem Fondant einkleiden. Aus dem gelben Fondant Sterne ausstechen und ein paar kleine Kugeln formen. Damit auf dem blauen Fondant einen Sternenhimmel bilden. Um die Sterne auf dem Untergrund haften zu lassen, einfach die Unterseite ein wenig mit Wasser anfeuchten.

Die große Torte mit ca. 750 g weißem Fondant einkleiden. Ca. 100 g sowie den grünen und ca. 200 g braunen Fondant ausrollen und in Streifen schneiden, die so lang sind, dass sie vom unteren Rand der Torte bis zum oberen Mittelpunkt reichen. Anschließend die Streifen auf die mit weißem Fondant eingekleidete Torte aufbringen. Dabei die Unterseite der Streifen leicht anfeuchten und jeweils einen Streifen auf die Torte legen. Dann schräg vom Rand zum Mittelpunkt der Torte mit einem scharfen Messer oder Pizzaschneider den Streifen keilförmig zuschneiden. Anschließend den nächsten Streifen direkt an den vorherigen anschließend ankleben und ebenso verfahren.

Ist die Torte eingekleidet, können aus dem Rest des braunen Fondants Tierformen ausgestochen werden. Diese werden seitlich auf die Torte geklebt. Aus dem übiggebliebenen weißen Fondant größere und kleinere Kugeln formen.

Anschließend die Torten vorsichtig aufeinandersetzen und die Übergangsstelle mit den kleineren weißen Kugeln besetzen (ggf. Zuckerschrift als Kleber verwenden). Die größeren Kugeln am unteren Rand der großen Torte befestigen. Nun mit Schneeflocken und die Zuckerschrift dekorieren.