Nerminas „Erdbeer-Sahnetörtchen mit Schokorand“

Zutaten (Boden):
300 g Mehl
2 EL Stärke
1 Päckchen Backpulver
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
100 ml Öl
250 ml Mineralwasser (Sprudel)

Zutaten (Füllung):
Erdbeermarmelade
Erdbeeren

Zutaten (Schlagsahne):
1 Päckchen vegane Schlagsahne
2 Päckchen Sahnesteif
Prise Salz

Zutaten (Schokoladenrand):
Schokolade
Zubereitung (aus diesem Rezept lassen sich mehrere Törtchen zaubern):
Die trockenen Zutaten für den Boden mit den flüssigen zu einem glatten Teig mischen. Wegen des Mineralwassers sollte man den Teig so kurz wie möglich verrühren.

Danach den Teig auf ein gefettetes Backblech geben. Bei 170 Grad (vorgeheizt) ca. 60 Minuten (+- 10 Minuten) backen. Am besten die Stäbchenprobe machen.

In der Zwischenzeit die Schlagsahne vorbereiten. Dazu wird unter Zugabe der anderen Zutaten die Sahne festgeschlagen und danach in den Kühlschrank gestellt.

Wenn das Biskuit abgekühlt ist, stechen wir mit einer runden Form kleine Tortenböden aus. Jetzt umschließen wir den Tortenboden mit einem Dessertring. Zunächst streichen wir etwas Erdbeermarmelade über den Boden. Dann verteilen wir ein paar halbierte Erdbeeren über die Marmelade.

Jetzt wird die Sahneschicht darübergegeben und anschließend ein weiterer Tortenboden. Nun lösen wir den Dessertring und verzieren das Törtchen mit Schlagsahne. Dazu füllen wir Schlagsahne in einen Spritzbeutel. Als Tülle kann man eine Sterntülle verwenden. Anschließend kann das Törtchen mit Erdbeeren verziert werden.

 

Zum Schluss wird nun der Schokoladenrand hergestellt.
Zunächst lassen wir die Schokolade bei schwacher Hitze in einem Wasserbad schmelzen. Danach bereiten wir Backpapier vor, dazu schneiden wir Backpapierstreifen in eine passende Form. Die Breite und Höhe kann man am Umfang der Torte abschätzen.

Jetzt wird die flüssige Schokolade mithilfe eines Löffels in runden Bewegungen über das Backpapier gegeben. Man muss darauf achten, dass die Kreise nicht zu dünn sind. Denn zu feine Ornamente brechen beim Abziehen des Backpapiers ab.

Jetzt lassen wir das Ganze etwa zehn Minuten stehen, damit die Schokolade gleich beim Drapieren nicht verläuft. Der Streifen wird nun um die Torte gelegt und zum Aushärten in den Kühlschrank gegeben.

Nach etwa einer halben Stunde wird das Backpapier vorsichtig abgezogen. Und um die Torte herum entsteht eine Schokokrone aus Ornamenten.