Rinas „Caipirinha-Donuts“

Zutaten (Teig):
1 EL (Gold-)Leinsamen, gemahlen
3 EL Wasser
120 ml Sojadrink
1 EL Limettensaft
160 g helles Mehl – Dinkel oder Weizen
80 g Zucker
1 ½ TL Backpulver
¼ TL Salz
Der Schalenabrieb von einer Limette
60 ml neutrales Öl
Etwas Fett für die Form

Zutaten (Glasur):
250 g Puderzucker
3 EL Cachaça
1 EL Limettensaft

Zutaten (Topping):
6 dünne Limettenscheiben
Zucker
Zesten von ½ Limette

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Donutform einfetten. Die gemahlenen Leinsamen mit dem Wasser verrühren und gelieren lassen. Den Sojadrink mit dem Limettensaft verrühren und kurz gerinnen lassen.

Die trockenen Zutaten für den Teig verrühren. Das „Leinsamenei“, den Sojadrink und das Öl in einen kleinen Topf geben und erhitzen, aber nicht kochen. Die Masse anschließend zu den trockenen Zutaten geben und zu einem zähen Teig verrühren.

Den Teig zum einfachen Dosieren in einen Gefrierbeutel geben und diesen als Spritzbeutel benutzen. Den Teig in die Donutform spritzen, die Oberfläche mit nassen Fingern glätten.

Im Ofen ca. 12-15 Minuten backen, bis die Donuts durchgebacken (Stäbchenprobe), aber noch recht hell sind. Aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.

Für die kandierten Limetten den Backofen auf 100 Grad vorheizen. Die Limettenscheiben in Zucker wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech nebeneinanderlegen. Im Ofen ca. 60 Minuten trocknen. Anschließend abkühlen lassen und erneut in Zucker wälzen.

Für die Glasur alle Zutaten verrühren und die kalten Donuts halb darin eintauchen, herausheben und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen. Sofort mit Limettenzesten und den kandierten Limetten belegen.

TIPP: Für eine alkoholfreie Variante den Guss mit je zwei Esslöffeln Wasser und Limettensaft anrühren.